Lesepaten

Unsere Lesepaten sind lesebegeisterte, kontaktfreudige Personen, die ihr Hobby gerne mit anderen Menschen teilen. Dazu gehen sie in Kindergärten, Schulen oder Altenwohnheime und gestalten dort Lesestunden.  

In diesen Stunden wird vorgelesen, werden Bilder betrachtet, erzählt und gesungen. Es ist Raum für alles, was ihnen einfällt.

Sie wecken bei den Menschen die Lesebegeisterung und übertragen ihre eigene Lesefreude durch das Vorlesen und Erzählen von Geschichten auf andere.

Nicht nur die Zuhörer freuen sich auf diese Lesestunde, auch den Lesepaten selbst ist dies eine wertvolle Zeit.

Bewährte und praxisnahe Tipps erhalten die Ehrenamtlichen bei den monatlichen Treffen und in Workshops der Stiftung Lesen, z.B. :

  • Welche Bücher sind für die Altersgruppe geeignet?
  • Wie lese ich vor?
  • Wie gehe ich auf die jeweilige Zielgruppe ein?

Wie wichtig das Lesen ist, wird uns immer wieder durch  Studien gezeigt:

  • Es fördert die Konzentration und das Gedächtnis
  • Es schult das Sprachverständnis und den Wortschatz
  • Es entwickelt das soziale Verhalten
  • Wir versetzen uns in die Gefühlswelt der Akteure
  • Es schafft Nähe

Gerade diese Erfahrungen kommen in unserer heutigen Medienwelt zu kurz. Falls Sie Interesse und Fragen haben, melden Sie sich!